Länderembargos und Sanktionen

Länderembargos werden häufig dafür verwendet bestimmte Länder und Regierungen unter wirtschaftliche Sanktionen zu setzen um politisches “Fehlverhalten” zu bestrafen.

Bei den Länderembargos wird versuch den Export und Import bestimmter Produkte und Dienstleistungen in die sanktionierten Länder zu unterbinden. Die Embargos gelten darüber hinaus auch für das Abschließen und erfüllen von Verträgen und Kapital und Zahlungsverkehr. Die drei wesentlichen Embargo-Arten sind Totalembargos, Teil- und Waffenembargos.

Meist leiden unter einem Länderembargo eher die Bevölkerung, als die eigentlich anvisierten Personen, weswegen seit 2001 vermehrt zum Mittel der Personenembargos- auch Finanzembargos genannt - übergegangen wurde.

Dadurch entstehen für die Unternehmen, welche diese Sanktionen einhalten müssen neue Probleme, da sich die sanktionierten Ziele entgegen eines sanktionierten Landes frei bewegen können. Auch ist die Anzahl um ein vielfaches höher, was die Einhaltung wesentlich erschwert.

Bei der Überwachung und Prüfung dieser Sanktionen und den auf Sanktionslisten vermerkten Ziele, kann Ihnen ID.prove viel Arbeit abnehmen.

Testen Sie ID.prove jetzt

ID.prove

ID.prove ist ein Produkt der Firma rausoft GmbH.

Seit über 15 Jahren arbeiten mittlerweile über 1000 Kunden mit unserer Compliance Software.

Kontakt

rausoft GmbH
Böblinger Straße 25
71229 Leonberg

Fon +49 (0)7152 / 31 961 - 0
Fax +49 (0)7152 / 31 961 - 90